SPATENSTICH DER DIETRICH GMBH IN WENDEN

Exakt 316 Tage nach dem verheerenden Werkstatt-Brand in Wenden-Gerlingen feiert die Dietrich GmbH gemeinsam mit dem Bauunternehmen Borgers den Spatenstich der neuen Lkw-Werkstatt. Dies ist ein wichtiger und entscheidender Meilenstein für den Hauptstandort des Mobilitätsdienstleisters und Nutzfahrzeug-Spezialisten.

Nach intensiver Planung durfte die Dietrich GmbH am 15. September gemeinsam mit dem Bauunternehmen Borgers in Wenden-Gerlingen den Spatenstich ihrer neuen Lkw-Werkstatt feiern. Nötig wurde dieser Neubau aufgrund eines Großbrandes in der damaligen Werkstatt-Halle. „Gott sei Dank wurde bei diesem verheerenden Brand niemand körperlich verletzt. Und jeder, der vielleicht noch die Bilder vor Augen hat, kann wohl verstehen, wenn ich sage: Dies ist heute noch die wichtigste und erfreulichste Nachricht!“, so der Geschäftsführer Uwe Dietrich.

Die Entscheidung, diesen Standort neu aufzubauen, war innerhalb der gesamten Dietrich GmbH schnell gefällt, immerhin hat man hier einen Großteil der inzwischen über 30 jährigen Firmenhistorie verbracht. Mit Unterstützung der Borgers GmbH, Spezialist für die Planung und den Bau von Autohäusern und Werkstätten, konnte innerhalb kürzester Zeit der Standort in Wenden Gerlingen neu geplant werden. So entsteht im ersten Schritt ein Neubau mit einer Gesamtgröße von ca. 1.500m², der maßgeschneidert für die Anforderungen an einen modernen und funktionalen Service-Betrieb ist und optimal die innerbetrieblichen Arbeitsprozesse unterstützt. Neben der Lkw-Werkstatt umfasst das Gebäude außerdem auch einen Batterie- und Gefahrstoff-Raum sowie diverse Büro- und Sozialräume.

Zur Beheizung des Gebäudes kommt ein modernes Heizsystem zum Einsatz, das aus einer Kombination von Fußbodenheizung und Luft-Wasser-Wärmepumpenanlage eine wirtschaftliche Heizlösung bietet. Die Belüftung der Räumlichkeiten erfolgt über eine raumlufttechnische Anlage mit Wärmerückgewinnung. In Verbindung mit der effektiven Dämmung der Außenwände in Sandwich-Bauweise und der modernen Haustechnik, wie der kompletten LED-Beleuchtung, erfüllt das Gebäude somit einen hohen Energieeffizienzstandard.

Die Vorfreude bei der Dietrich GmbH ist groß, Ende 2023 mit allen am Bau beteiligten Unternehmen – für die jeweiligen Gewerke werden leistungsstarke Handwerksunternehmen aus der Region einbezogen – die Einweihung der neuen Lkw-Werkstatt feiern zu dürfen. „Diesen Neubau Stück für Stück miterleben zu dürfen, ist schon was ganz besonderes“, muss Uwe Dietrich festhalten, „auch wenn es nur ein erster Teilschritt ist für unseren hiesigen Standort.“

2024 möchte die Dietrich GmbH alle weiteren Umbaumaßnahmen in Wenden Gerlingen abgeschlossen haben. Das ambitionierte Ziel ist es, den Partnern und Kunden der Dietrich GmbH demnächst einen der modernsten Standorte in Deutschland für Mobilitäts- und Nutzfahrzeug-Dienstleistungen präsentieren zu dürfen.

ANSPRECHPARTNER

GESCHÄFTSFÜHRUNG

UWE DIETRICH

TEILEN SIE DIE SEITE MIT IHREN FREUNDEN